Angebot

Gestaltung von LehrerInnen-SchülerInnen-Beziehungen (LSB) für erfolgreiches agiles Lernen

Beschreibung

Agiles Lernen ist aktuell Gegenstand zahlreicher bildungspolitischer Debatten und wird in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen kontrovers diskutiert. 

 

Ziel agiler Methoden wie SCRUM, KANBAN und DESIGN THINKING ist es, den Blick auf Schule und Lernen weg von starren Regelwerken, vielen Hierarchieebenen, Leistungsbewertungen, umfassenden Dokumentationen, strengen Zuständigkeiten und akribischen Planerfüllungen verstärkt hin zu Individuen und Interaktionen, Gemeinsamkeit und Miteinander, Begegnungen und Lernen auf Augenhöhe, Gestaltung von Veränderungsprozessen, Erhöhung der Schülerselbsttätigkeit und Zusammenarbeit aller am Schulleben Beteiligter zu lenken.

 

Die Qualität der Beziehungen zwischen Lehrkräften und Lernenden wird dabei zum maßgebenden Faktor für den Erfolg agilen Lernens.

 

In meinen Fortbildungen, deren Umfänge und Inhalte ich individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmer*innen ausrichte, zeige ich, wie sich die Beziehungen zwischen Lehrkräften und Lernenden entwickeln und welche unterrichtspraktischen Verhaltensweisen sich ganz besonders positiv auf die Qualität der Beziehungen und somit auf erfolgreiches agiles Lernen auswirken.

 

Veranstaltungsart

Die Fortbildungen werden je nach Absprache online oder in Präsenz durchgeführt. 

 

Zielgruppe

Lehramtsanwärter/-innen, Berufseinsteiger/-innen, Dozenten/-innen, Lehrer/-innen, Fachleiter/-innen, Schulleiter/-innen, Professoren/-innen aller Fächer an Gymnasien, Haupt-, Real-, Grund-, Berufs- und Hochschulen.

 

Mögliche Inhalte

- Agile Schulentwicklung, agile Methoden und agiles Lernen,   

- Bedeutung von LSB für agiles Lernen in der Schule der Zukunft,  

- Bedeutung des Anfangskontakts und transaktionale Entwicklung von LSB,

- Kategorien des Vertrauens als Qualitätsmerkmale von LSB,

- förderliche und belastende Verhaltensweisen von Lehrkräften für die LSB und agiles Lernen und 

- Auswirkungen von LSB auf das kognitive, affektive und psychomotorische agile Lernen. 

 

Ziele 

Die Teilnehmer*innen sind in der Lage,

- die besondere Bedeutung von LSB für agiles Lernen in der Schule der Zukunft zu erklären,

- die transaktionale Entwicklung von LSB modellhaft zu beschreiben,

- für die LSB und das agile Lernen förderliche und -belastende Verhaltensweisen zu erläutern und

- das agile Lernen durch beziehungsförderliche Verhaltensweisen zu verbessern.